06003-9129-0 phoenix@phoenixbio.de

Phönix Hausmesse April 2016
zum Vergrößern: Bild clicken



RUNDBRIEF APRIL 2016

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, liebe Freunde!

Wir möchten uns bei den vielen Besucherinnen und Besuchern unserer Hausmesse vom 13.3.2016 bedanken. Bei strahlendem Sonnenschein und in entspannter Atmosphäre fand die diesjährige Phönix Hausmesse statt. Größer als im Vorjahr präsentierten sich rund 60 Aussteller aus ganz Deutschland, sowie an einem Gemeinschaftsstand eine Produktauswahl weiterer 12 Bauern und Verarbeiter aus der unmittelbaren Region. Mit ca. 350 Fachbesuchern konnten viele Kunden begrüßt werden. Durch intensive Gespräche und mit fünf Fachvorträgen wurde die Messe wieder zu einer wichtigen Austausch-Plattform in der Region. Die Phönix GmbH wurde so ihrem Anspruch als regionaler Großhändler für die Bio-Branche erneut gerecht. Im Vordergrund standen viele Aktivitäten im Rahmen der Regionalität. So hatte Phönix dieses Jahr einen ganzen Bereich nur für regionale Zulieferer reserviert. Gut angenommen wurde auch eine Ausstellungsfläche die ausschließlich mit saisonalen Waren regionaler Bauern im Umkreis von 40km bestückt war. Wir wünschen unseren Kunden eine schöne Zeit!


Ihr Phönix Team


Vorstellung regionaler Lieferanten / Höfe / Verarbeiter

Bio Catering Safran – Feines aus der Naturküche Seit über 21 Jahren beliefern wir den Raum Gießen, Marburg, Wetterau und das Rhein- Main-Gebiet mit unseren Spezialitäten aus der feinen Naturküche. Unsere Palette reicht vom kleinen festlichen Familienbuffet über das repräsentative Buffet, den Stehempfang, dem individuellen Wunschbuffet bis hin zum Komplettcatering bei Großveranstaltungen. Seit 2006 kochen wir in einer zentralen Produktionsküche auf 450 m2 in Hüttenberg bei Giessen und konnten so unser Angebot, sowie auch unseren Kundenkreis, stetig erweitern. Drei Schwerpunkte bietet unsere Leistungspalette:

1. Schulverpflegung
Seit 10 Jahren versorgen wir verschiedene Schulen und Kindertagesstätten mit warmen Mittagessen. Zurzeit liefern wir täglich mehr wie 1250 Essen an 30 Einrichtungen in Gießen, Friedberg, Friedrichsdorf und Hüttenberg. In Anlehnung an das Konzept „Optimix
versorgen wir die Kinder kindgerecht, vorwiegend vegetarisch und frischebetont.

2. Mittagstisch und Suppen für Biomärkte
Im Mai 2002 sind wir mit der Belieferung des Gießener Naturkostladens Klatschmohn erfolgreich in den Markt der Außer-Haus- Verpflegung mit Bio-Menüs sowie Suppen und Eintöpfen gestartet. Weitere Kunden unseres Mittagstischangebots sind der Bio Markt
Schiefer in Bad Nauheim.

3. Partyservice und Eventcatering
Neben privaten und geschäftlichen Feiern übernehmen wir auch die Verpflegung bei Veranstaltungen, Seminaren, Kongressen oder Hoffesten. So wurden wir z.B. von 1997 bis 2008 mit dem Komplettcatering des Bioland Gemeinschaftsstandes während der Biofachmesse in Nürnberg mit 1000 Essen täglich beauftragt. Auf verschiedenen Hoffesten wie auf dem Hofgut Friedelhausen, sowie in der Rosenschule Ruf in Bad Nauheim bieten wir unser Essen mit Livecooking in der Riesenbratpfanne an. Neu ist die enge Zusammenarbeit mit dem Bio Hotel Villa Orange in Frankfurt. Mit unserem regionalen Großhändler Phönix besteht jetzt schon seit 1992 eine faire und fruchtbare Partnerschaft! Man kennt sich noch persönlich. Für unser Interesse an einem ökologischen., nachhaltigen und klimafreundlichem Catering ist und bleibt Phönix der zentrale Lieferant! Er bündelt die Erzeugerströme und vermeidet so unnötige Wege und Reibungsverluste durch zu viele Einzellieferanten. Guter Service bei Sonderwünschen
Für uns ist Regionalität täglich gelebte Praxis.
Harald Rühl (Gründer und Geschäftsführer von Safran Bio-Catering)


Aktuelles

Um unsere Vielfalt an regionalen Produkten fassbar zu machen, haben wir einen Sortimentskatalog entwickelt, der unsere anderen Kataloge ergänzt. Der neue Katalog listet nur regionale Bio-Waren und Zulieferer auf. Anhand dieses 35 seitigen Katalogs kann ein Bioladen künftig sehr einfach seinen eigenen Produktanteil aus der Region erhöhen und die Verbraucher durch die genauen Herkunftsangaben informieren. So möchte Phönix helfen, die regionalen Wertschöpfungsketten zu optimieren und dem Wunsch der Endverbraucher nach erkennbar mehr regionalen Waren nachkommen.

Weiter haben wir ein „Regionalplakat“ entwickelt, das die Bioläden bei der Darstellung „ihrer“ regional zuliefernden Bauern und Verarbeiter unterstützt. Das Plakat ist im „Sortimentskatalog – Regional“ abgedruckt. Gerne erhalten Sie ein Exemplar auf Nachfrage über den Verkaufsinnendienst. !! In den letzten Tagen haben wir auf dem Gelände des Rosbacher Brunnens ein neues Wegweisungssystem angebracht. Neben Hinweisschilder für Phönix-Parkplätze, finden Sie auch Schilder für die Anlieferung und Abholung der Waren.

Kleine Warenkunde



Frankfurter Grüne!Soße

Grüne Soße lässt niemanden kalt, schon gar nicht in Hessen. Die Hessen halten sich ja für die Erfinder dieser kalt zu genießenden Spezialität. Doch müssen wir hier konstatieren, dass es wohl doch eher Hugenotten waren, die im ausgehenden 17. Jahrhundert die Grüne Soße vor allem um Frankfurt (Main) und Kassel etablierten. Dessen ungeachtet hat sich schon vor einigen Jahren ein “Verein zum Schutze der Grünen Soße“ gegründet und bei der EU den Schutz der Bezeichnung „Frankfurter Grüne Soße“ beantragt. Frankfurter Puristen nennen sie „Grie Sos“ und lassen außer Borretsch, Kresse, Kerbel, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch keine weiteren Kräuter zu. Kreative Geister geben sich jedoch traditionell so viel Spielraum, dass die Soße in jeder Küche einen individuellen Geschmack erhält, was zu begrüßen ist. Neben den Frankfurtern haben auch die Kasselaner (-läner?) ihre ganz spezielle Variante: Kerbel und Kresse sind ihnen unheimlich, statt dessen schwören sie auf Zugabe von Dill und Zitronenmelisse. Welche Rezeptur auch immer bevorzugt wird, stets werden gekochte Kartoffeln und gekochte Eier damit über- jaucht. Einige Freaks verarbeiten das alles auf ihrem Teller zu einer homogenen Pampe, die jedoch meist köstlich schmeckt.
Bestellen Sie bei uns “Frankfurter Grüne Soße“ aus Oberrad in Bioland-Qualität.

Aktuelle Wareninformation

Unser regionales Angebot:

Langsam zieht der Frühling ein, das heißt, dass sich unser Angebot aus regionalem Anbau nun auch wieder kontinuierlich erhöht.
Derzeit bieten wir:

verschiedene Sorten Kartoffel, wie Freya vom Dottenfelderhof, Linda von Tollgrün, Nicola von Mager oder Angria von Zell;
Kräuter wie Schnittlauch, Basilikum oder Petersilie vom Weilerhof;
Austernpilze, Steinchampions, Shitake und Kräutersaitling von Löcke;
Batavia grün und rot von M.Rothenbücher;
Feldsalat von der Steinfurther Bioland Gärtnerei;
Verschiedene Frühlingsblumen vom Weilerhof;
Als Ausblick für April sind Gurken & Salate vom Weilerhof in der Planung und auch ausreichend Grüne Soße.
Denken Sie daran, in unserer wöchentlichen Frischeliste, wie auch der Sortimentsliste erkennen Sie die regionalen Lieferanten immer sofort an dem kleingeschriebenen Lieferantenkürzel.

 

 

Lieferantenportrait

Die Bohlsener Mühle


Alles aus Getreide – Alles aus einer Hand -
Idyllisch in dem kleinen Ort Bohlsen liegt die traditionelle Betriebsstätte der Bohlsener Mühle, die Wassermühle an der Gerdau. Dort werden aus heimischem Getreide Mehle, Grieße, Schrote und Flocken und Müsli hergestellt. Bild Mühle Über 200 Landwirte aus der dortigen Region beliefern den Mühlenbetrieb mit heimischem Bio-Getreide, darunter auch alte Arten wie Einkorn und Emmer. Die über dreißig Jahre aufgebaute Zusammenarbeit mit Öko-Landwirten stützt bäuerliche Strukturen, die ländliche Kultur und die Vielfalt auf
dem Acker.Direkt gegenüber der Mühle ist die Backstube in dem aus dem Mehl aus der Mühle beste Brote und Brötchen, köstliche Kuchen und Torten und Snacks gebacken werden.

Aus dem Getreide werden in unserer 2004 errichteten Feinbäckerei Kräcker, Kekse und Crunchy gefertigt, Granola sind genauso im Programm wie Halbfertiggerichte auf Getreidebasis. Diese Artikel werden deutschlandweit und international vertrieben.Die Bohlsener Mühle ist ein moderner Betrieb, mit mittlerweile über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, der zu 100% Bio produziert. Nicht zuletzt der wirtschaftliche Erfolg lässt das wichtigste Unternehmens-Ziel der Bohlsener Mühle erreichbar erscheinen. Nämlich: langfristig
ökonomisch gesichert zu sein, ökologisch verträglich, am Ende klimaneutral zu arbeiten und sozial vorbildlich zu wirtschaften und zu wirken. Aufgrund des ganzheitlich verstandenen Bio-Gedankens der Bohlsener Mühle und der Verantwortung, die das Unternehmen bereits jetzt übernimmt wurde die Bohlsener Mühle 2015 mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.
Mehr auf http://www.bohlsener-muehle.de/

 

Zurück zur Phönix-Homepage